Prof. Dr. Michael Fallgatter

 

Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insb. Personalmanagement und Organisation

 

Seiteninhalt

Familienunternehmen – Die nächste Generation

 

Ansprechperson:

Pia Hartje

 

Aktueller Schwerpunkt:

Die Intentions-Verhaltens-Diskrepanz

Die meisten Unternehmen weltweit als auch in Deutschland sind Familienunternehmen. Diese leisten einen entscheidenden Beitrag für die Steuereinnahmen des Staates sowie für die Schaffung von Arbeitsplätzen. In Deutschland werden laut des Instituts für Mittelstandsforschung in Bonn 135.000 Unternehmensnachfolgen zwischen 2014 und 2018 prognostiziert. Jährlich müssen 5.500 Unternehmen aufgrund einer fehlenden Unternehmensnachfolge schließen. Demzufolge verlieren 32.000 Arbeitnehmer jährlich ihren Arbeitsplatz. Weltweit erreichen 12% der Familienunternehmen die dritte Generation und hiervon nur noch 1% die fünfte Generation.

Familienunternehmen erfahren in den letzten Jahrzehnten eine erhöhte Aufmerksamkeit in der Forschung. Dies kann an der erhöhten Anzahl an Publikationen, an Konferenzen, an Lehrstühlen sowie an Zeitschriften erkannt werden. Vor allem die Beschäftigung mit der Nachfolgeplanung ist von entscheidender Bedeutung. Der Fokus lag insbesondere auf dem Nachfolgeprozess, auf den Charakteristika des Nachfolgers  sowie auf der Firmenperformance. Vernachlässigt wurde bis vor Kurzem der Umstand, dass der potenzielle Nachfolger eigene Lebens- sowie Karrierepläne hat. Demzufolge haben die Nachkommen Intentionen bezüglich der Nachfolge, die kongruent oder diskrepant zum letztlich gezeigten Nachfolgeverhalten sein können. Zudem wird der Umstand der Familie in Hinblick auf die Sozialisation der Nachkommen vernachlässigt. Die Familie hat einen prägenden Einfluss auf die Kinder, weshalb diese einen Einfluss auf die Intention der Nachfolge haben können.

 

Aktuelle Schwerpunkte:

  • Die Rolle der Intentions-Verhaltens-Diskrepanz der nächsten Generation bei der Nachfolgeplanung.
  • Der Einfluss der Familie auf die Intentionsbildung.
  • Auswirkungen einer Intentions-Verhaltens-Diskrepanz auf das Unternehmen.

 

 

 

erweiterte Suche

Aktuelles

  • 6. Netzwerktreffen der Jungunternehmer am 23.05.2017
    Am 23. Mai 2017 fand das 6. Netzwerktreffen der Jungunternehmer mit dem Schwerpunkt...[mehr]
  • Stellenausschreibung: wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
    Zur Unterstützung unseres Lehrstuhls suchen wir einen neuen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w)...[mehr]
  • Klausureinsichten Organisation und Unternehmensführung (BWiWi 1.3), Organisation (BWiWi 2.1) und Personalmanagement (MWiWi 1.08)
    Die Klausureinsichten für Organisation und Unternehmensführung (BWiWi 1.3), Organisation (BWiWi...[mehr]
  • Prof. Dr. Heiko Breitsohl hat den Ruf der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt angenommen
    Prof. Dr. Heiko Breitsohl hat den Ruf der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt angenommen....[mehr]
  • Stellenausschreibung: Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w)
    Zu Anfang Juni 2017 suchen wir eine wissenschaftliche Hilfskraft (m/w) und freuen uns auf Ihre...[mehr]